Ablauf der Computerprüfung


Telefon: 07242 | 277 950

Ablauf der Computerprüfung

Prüfungsraum Theorie LENKWERK Fahrschule Wels

Jeder Führerscheinbewerber legt die theoretische Fahrprüfung an einem ihm (durch die Prüfungsaufsicht) zugewiesenen Prüfungsplatz ab. Jeder unserer Prüfungsplätze besteht aus einer speziellen Prüfungstastatur, einer ergonomischen Computermaus, einem Personal-Computer (PC) und einer in der Höhe verstellbaren Flachbildschirm. Unsere LENKWERK-Prüfungs-PCs sind zu einem einzelnen Netzwerk zusammengeschaltet, d.h. wir haben sechs LENKWERK-Prüfungs-PCs (für sechs Führerscheinbewerber) und einen Computer an dem die Prüfungsaufsicht während der Prüfung Platz nimmt und die Prüfung überwacht. Die Prüfungsaufsicht kommt von der Landespolizeidirektion Wels und beobachtet während der kompletten theoretischen Fahrprüfung die Führerscheinbewerber auf korrekte Durchführung der Prüfung. Die einzelnen LENKWERK-Prüfungs-PCs sind durch Trennwände voneinander getrennt, sodass jeder Prüfling sich nicht gestört fühlt und auch nicht zur "Mithilfe" herangezogen wird. Wir haben spezielle Großbildschirme an unseren LENKWERK-Prüfungs-PCs angeschlossen, sodass alle Fragen, Bilder und Skizzen optimal und in kürzester Zeit gelesen und erfasst und beantwortet werden können.

Theorieraum Fahrschule LENKWERK
© Foto: LENKWERK

Alle Fragen, Antworten, Bilder und Zeichnungen sind bei allen Fahrschulen in Österreich gleich. So haben alle Führerscheinbewerber in Österreich die gleichen Chancen.

 

Fragen, die Sie nicht sofort beantworten möchten, können Sie auch überspringen, indem Sie bei der jeweiligen Frage einfach auf die Schaltfläche "Weiter" klicken, ohne dabei eine der vier Antworten anzukreuzen. Diese Frage wird somit Ihnen dann am Ende der Theoretischen Prüfung "als letzte Frage" nochmal gestellt. Fragen die Sie bereits beantwortet haben, werden Ihnen nicht mehr angezeigt und können somit auch nicht mehr verändert werden.

Die einzelnen Prüfungsmodule

Bei der ersten Führerscheinprüfung für die Klasse B oder Klasse A1, A2, A wird das Grundwissen für alle Führerscheinfragen auch abgefragt. Wer aber bereits einen Führerschein besitzt, ausgenommen den Führerschein für die Klasse AM (Moped), muss die Fragen aus dem Bereich Grundwissen nicht mehr beantworten, weil die Kenntnisse dieses Wissens und die dadurch richtig abgehenden Handlungen im öffentlichen Straßenverkehr vorausgesetzt werden.

 

In unserer Fahrschule kommen folgende Prüfungsmodule zum Einsatz:

  • Grundwissen (Basisfragen für alle Führescheinklassen)
  • A (für die Klassen A1, A2 und A)
  • B
  • BE

Die restlichen Prüfungsmodule C, D, E und F werden bei uns nicht verwendet und abgeprüft, da wir diese Führerscheinklassen als Ausbildungsseminare nicht anbieten. Sie können sogar alle bei uns angebotenen Führerscheinklassen an einem Prüfungstag absolvieren (z. Bsp.: Modul "Grundwissen" + Modul "B" + Modul "BE" + Modul "A").

Warum bietet LENKWERK keine Fahrschulausbildung für LKW und Omnibus an?

Die Fahrschule LENKWERK versteht sich als die Führerschein-Manufaktur und will sich durch das angebotene tiefe Angebot als Spezialdienstleister präsentieren.

Welche Prüfungsfragen werden gestellt?

Das Wichtigste gleich vorweg: Die theoretischen Fragen am Computer werden in drei Gruppen unterteilt:

  • Leichte Fragen
  • Mittelschwere Fragen
  • Schwere Fragen

Es gibt keine einzelne Fragenstellung bei der Theorieprüfung, die Fragen werden "paarweise" abgefragt und so besteht ein Paar Fragen immer aus einer Hauptfrage und einer dazugehörigen Zusatzfrage, wobei die Hauptfrage zuerst gestellt wird. Wird die Hauptfrage richtig beantwortet, wird die Zusatzfrage gestellt. Alle gestellten Fragen entstammen aus dem offiziellen Prüfungskatalog des BMVIT Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie). Alle Fragen sind öffentlich und können schon vor der richtigen Theorieprüfung mir einer bei uns erwerbbaren Führerschein-Fragen CD-Rom oder auf unseren Übungs-PCs geübt werden. Sie bekommen somit sicherlich keine Überraschungsfragen oder Fragen - die Sie nicht kennen - mit neuen Antworten. Das Fragenlexikon mit allen gültigen Fragen erhalten Sie bei uns im Fahrschulbüro.

 

Jede Frage (egal ob es sich um eine Hauptfrage oder eine Zusatzfrage handelt) hat immer 4 (vier) Antwortmöglichkeiten, wobei mindestens eine Antwort richtig ist. Es können aber auch zwei, drei oder sogar alle vier Antwortmöglichkeiten richtig (korrekt) sein. Sie bekommen nur dann für die richtige Beantwortung der gestellten Frage auch Punkte, wenn SIE bei der Frage auch alle Antwortmöglichkeiten ausgewählt haben. Es ist nicht möglich Fragen teilweise richtig oder falsch zu beantworten, auch gibt es somit keine "halbe Punkteanzahl für "halbfalsche/halbrichtige" Fragen.

 

Zur besseren Verständlichkeit und Übersicht haben wir dir falschen Antworten rot und die richtigen Antworten grün eingefärbt.

Fragenbeispiel 1:

 

Hauptfrage:

 

 Wie verhalten Sie sich bei einem Stau im Tunnel richtig?

(3 Punkte werden für die richtige Beantwortung dieser Frage auf Ihrem Punktekonto gutgeschrieben)

 

Antwort 1 Wenn ich anhalten muss, stelle ich den Motor meines Fahrzeuges ab.
Antwort 2 Ich darf die Alarmblinkanlage erst einschalten, wenn mein Fahrzeug zum Stillstand gekommen ist
Antwort 3 Ich achte auf Lautsprecherdurchsagen oder Anweisungen auf der Verkehrsfunk-Frequenz des Autoradios
Antwort 4 Ich steige aus und suche die Ursache des Staus

Ist die Hauptfrage richtig beantwortet, werden auf Ihr Punktekonto 3 Punkte hinzugerechnet und es wird die Nebenfrage mit einem Wert von 2 Punkten gestellt. Wird die Hauptfrage schon falsch beantwortet, wird die Nebenfrage nicht mehr gestellt und gilt somit als falsch beantwortet. In diesem Fall gehen 3 Punkte + 2 Punkte = 5 Punkte verloren.

Fragenbeispiel 2:

 Zusatzfrage:

 

Sie stehen in einem Tunnel im Stau. Plötzlich bemerken Sie weiter vorne einen Fahrzeugbrand.

Wie werden Sie sich verhalten?

(2 Punkte werden für die richtige Beantwortung dieser Frage auf Ihrem Punktekonto gutgeschrieben)

Antwort 1 Ich werde das Fahrzeug rechtzeitig verlassen
Antwort 2 Ich ziehe den Autoschlüssel ab und versperre mein Fahrzeug
Antwort 3 Ich suche den nächstgelegenen Notausgang und flüchte aus der Gefahrenzone
Antwort 4 Bei Fluchttüren, die in eine Nebenröhre führen, achte ich besonders auf den dortigen Fahrzeugverkehr

Wird die Zusatzfrage gestellt, haben sie schon einmal die Punkte der Hauptfrage sicher. In diesem Fall sind es 3 Punkte. Wenn Sie die Zusatzfrage jetzt nicht korrekt beantworten, bleibt es bei den 3 Punkten. Wird die Zusatzfrage auch richtig beantwortet bekommen Sie insgesamt 5 Punkte gutgeschrieben. Diese 5 Punkte setzen sich zusammen aus 3 Punkte von der Hauptfrage und 2 Punkte von der Zusatzfrage.

 

Wieviele Punkte Sie für die unterschiedlichen Schwierikeitsgrade der Fragen gestellt bekommen, können Sie weiter unten nachlesen!

Auswertung der Computerprüfung

LENKWERK AUswertung der Computerprüfung
© Grafik: LENKWERK

Die Computerprüfung ist abgeschlossen wenn entweder

  • alle Prüfungsfragen beantwortet sind, oder
  • die Prüfungszeit abgelaufen ist.

Die Aufsichtsperson wertet auf einem eigenen PC das Prüfungsergebnis aus und gibt es Ihnen umgehend bekannt. Ebenso bekommen Sie ein Duplikat des Prüfungsprotokolls ausgehändigt. Sie erfahren also sofort, ob Sie diese wichtige Prüfung geschafft haben. Die Computerprüfung kennt dabei folgende Ergebnisse:

  • bestanden
  • teilweise bestanden
  • nicht bestanden

Ergebnis: bestanden

Die Computerprüfung wurde erfolgreich abgelegt. Alle geprüften Module wurden jeweils mit einer Erfolgsquote von mindestens 80% absolviert.

 

Ergebnis: teilweise bestanden

Bei der Computerprüfung wurden zwei Module geprüft. Ein Modul wurde bestanden (mindestens 80%), das andere Modul wurde nicht bestanden. Bei einem weiteren Antritt muss nur mehr das Modul geprüft werden, welches beim ersten Mal nicht bestanden wurde.

 

Ergebnis: nicht bestanden

Keines der Module wurde erfolgreich absolviert.

 

Jedes Modul, bei uns oder im "Fachchinesisch" auch

  • Grundwissen"
  • "B"
  • "BE"
  • "A1, A2, A"

hat dieselbe Anzahl an Prüfungsfragen. Pro Modul sind dies 20 Hauptfragen und 20 Zusatzfragen (insgesamt somit 40 Fragen). Bei manchen Prüfungsfragen gibt es neben der Haupt- und Zusatzfrage noch eine zweite Zusatzfrage, wodurch die Anzahl der Prüfungsfragen pro Modul von 40 auch auf 41 steigen kann. Diese 20  "Paar Prüfungsfragen" teilen sich dabei immer wie folgt auf:

Fragentyp Anzahl Hauptfrage (Punkte) Zusatzfrage (Punkte) Summe Punkte

Leichte Fragen

 

9

je Frage

1 Punkt für richtige Beantwortung

je Frage

1 Punkt für richtige Beantwortung

1+1=2 x 9 = 18 *)

Mittelschwere Fragen

 

6

je Frage

3 Punkte für richtige Beantwortung

je Frage

2 Punkte für richtige Beantwortung

3+2=5 x 6 =30 *)

Schwere Fragen

 

5

je Frage

5 Punkte für richtige Beantwortung

je Frage

3 Punkte für richtige Beantwortung

5+3=8 x 5 =40 *)

*) Anmerkung zu Summe Punkte

Es werden die Punkte die richtige Beantwortungen der Hauptfrage und der Zusatzfrage zusammengezählt (1 Punkt +1 Punkt =2 Punkte)

Es sind 9 Fragengruppen, somit 2 Punkte  x 9 Fragengruppen = 18 Punkte.

Pro Prüfungsmodul sind somit 88 Punkte maximal möglich. Diese 88 Punkte stellen dabei 100% dar. Sie brauchen 80% richtige Antworten um das Prüfungsmodul erfolgreich abzuschließen. Dies entspricht einer Anzahl von 71 Punkten. Und ja: 79% sind leider zu wenig.

Gültigkeit der Computerprüfung

  • Das Basismodul "Grundwissen für alle Führerscheinklassen" hat kein Ablaufdatum. Haben Sie das Modul "Grundwissen" einmal abgeschlossen brauchen Sie es zu keiner weiteren Führerscheinausdehnung mehr wiederholen.
    ACHTUNG! Mit 1. Oktober 2016 gilt diese Regelung nicht mehr, d.h. alle ab diesem Zeitpunkt neu absolvierten Theorieprüfungen haben eine Ablaufzeit von achtzehn Monate. Auch das Modul "Grundwissen".
  • Alle anderen klassenspezifischen Module (z.Bsp.: "B", "BE", etc.) haben eine Gültigkeit von maximal 18 Monaten und müssen erst nach Ablauf dieser Zeit neu geprüft werden.

Gebühren Computerprüfung

LENKWERK Gebühren Computerprüfung
© Grafik: LENKWERK

Seit Anfang 2013 verrechnet die Behörde Euro 5,50 pro Antritt und absolviertem Modul. Die Computerprüfung für die Klasse B besteht aus zwei Modulen (Modul "Grundwissen" und Modul "B"). Wenn Sie beide Module beim ersten Mal erfolgreich absolvieren, sind die Behördengebühren Euro 11,00 (2 mal Euro 5,50).

 

Beachten Sie bitte, dass die Behördengebühren nicht in den Ausbildungspreisen beinhaltet sind.


www.LENKWERK.at

Die Führerschein-Manufaktur