Der Weg zum Führerschein



125er ab 16 Jahren (A1)


Telefon: 07242 | 277 950

Klasse A1 (125er ab 16 Jahren)

Ausbildungsschemata

Das Motorradfahren erlent man am besten in den Sommermonaten. Die Temperaturen sind in einem angenehmen Rahmen, Die Motorradschutzkleidung wirkt nicht zu sehr unpassend und die Witterungs- und Straßenverhältnisse erlauben das Erlernen der Grundfähigkeiten zur Motorradbeherrschung unter guten Bedingungen. Um die Zeit optimal zu nutzen empfehlen wir, dass du die Theoriekurse in den Monaten Februar bis April absolvierst und danach Motorradausbildung und Fahrprüfung absolvierst.

Mindestalter und weitere Voraussetzungen

  • Mindestalter 15 ½ Jahre zur Anmeldung in der Fahrschule
  • Gesundheitliche Eignung (ärztliche Untersuchung bei einem Facharzt (rechtzeitig eine Woche vor der Theorieprüfung
  • Die Körpergröße muss mindestens 155 cm betragen. Personen, deren Körpergröße das angeführte Mindestmaß nicht erreichen, gelten als gesundheitlich geeignet, wenn dieser Mangel durch das Verwenden von Behelfen, Fahrzeugen mit bestimmten Merkmalen oder Ausgleichsfahrzeugen ausgeglichen werden kann (§ 4 FSG-GV)
  • Sollten Sie zwischen 160 cm und 170 cm groß sein, empfehlen wir Ihnen eine Sitzprobe an unseren Motorrädern. Wir haben sicherlich das passende Motorrad auch für Sie dabei.
  • Ein Erste-Hiilfe-Kurs (Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen) im Umfang von sechs Unterrichtseinheiten; rechtzeitig eine Woche vor der Fahrprüfung

Ihr Theoriekurs

Neben dem Grundwissen für alle Führerscheinklassen (bestehend aus 20 Unterrichtseinheiten)  umfasst dar Theoriekurs noch acht Unterrichtseinheiten*) mit Spezialwissen für alle Motorradklassen. Insgesamt sind es somit 28 Unterrichtseinheiten.

 

Während die Kurse für das Grundwissen das ganze Jahr über angeboten werden, finden unsere Spezialkurse für das Motorradwissen zwischen dem Frühling und Spätherbst einmal im Monat statt. Wann diese Kurse stattfinden, können Sie in unserem ausführlichen Kursplan herausfinden. In den Inhalten der Theorieseminare können Sie hier schon etwas stöbern.

*) Inkrafttreten der 61. KDV-Novelle und 12. FSG-DV Novelle Relevante Änderungen im Fahrschul- und Führerscheinbereich, Ab 16. März 2015:

  • Bei der Motorradausbildung gilt jetzt mehr Praxis und weniger Theorie. Der Motorrad-Theorieunterricht wird von 8 Unterrichtseinheiten (UE) auf 6 Unterrichtseinheiten (UE) verkürzt.
  • Diese 6 Unterrichtseinheiten können auch als Blockkurs an einem Tag abgehalten werden
  • Die praktische Fahrausbildung wird von 12 Unterrichtseinheiten (UE) auf 14 Unterrichtseinheiten (UE) erhöht (+2 UE)
  • Bei einem Direkteinstieg in die Klasse A von Personen, die das 39. Lebensjahr bereits überschritten haben (39+)
    • 2 praktische Unterrichtseinheiten (UE) zusätzlich
    • die letzten 4 praktischen Unterrichtseinheiten (UE) als eine Einheit (Vierstundenausfahrt) komprimiert.

Theoretische Fahrprüfung (Computer-Prüfung)

Bei einer Theorieprüfung für die Klasse A1 gehen wir davon aus, dass es sich dabei um Ihre erste Führerscheinprüfung handelt, d.h. die Theorieprüfung besteht somit aus zwei Teilen:

  • der Prüfungsteil für das Grundwissen und
  • der Prüfungsteil für das klassenspezifische Wissen, in diesem Fall über das Motorrad

Bei der Theorieprüfung werden dabei aus beiden Prüfungsteilen bis zu 40 Fragen zusammengestellt, von denen Sie innerhalb von 30 Minuten pro Prüfungsteil mindestens 80 Prozent richtig beantworten müssen.

 

Das richtig absolvierte Grundwissen wird Ihnen bei einer späteren Führerscheinprüfung (z.Bsp. Klasse B) anerkannt. Sie müssen dann nur mehr den jeweiligen klassenspezifischen Teil absolvieren. Wenn Sie später auf eine höhere Motorradklasse aufsteigen möchten, brauchen Sie auch keine Theorieprüfung mehr ablegen.

Ihr Termin für die theoretische Fahrprüfung (Computer-Prüfung) bei LENKWERK

Die Theorieprüfungen finden bei LENKWERK generell am Montag zwischen 13:10 Uhr und 16:30 Uhr statt. Bitte vereinbaren Sie Ihren persönlichen Prüfungstermin rechtzeitig vorher im Büro! Wir erwarten Ihre Prüfungsterminbekanntgabe rechtzeitig eine Woche vorher, um gemeinsam mit der Führerscheinbehörde alle notwendigen Unterlagen rechtzeitig vorbereiten zu können.

Ihre Vorprüfung (Prüfungssimulation)

Für die Vorprüfung - eine Simulation der Theoretischen Prüfung - ist keine Terminvereinbarung nötig. Sie können an unseren Trainings- und Prüfungscomputern während der Büro-Öffnungszeiten jederzeit üben.

Auch wie lange Sie üben wollen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Wir erwarten eine positive Prüfungssimulation spätestens eine Woche vor dem gewünschten Prüfungstermin.

Sollte Ihnen ein Fragengebiet noch etwas Schwierigkeiten bereiten - kein Problem - Sie können Ihr Wissen kostenlos bei uns im Theoriekurs nochmals auffrischen.

LENKWERK-Öffnungszeiten:

Wir haben unser Fahrschulbüro für Sie geöffnet:

Montag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Dienstag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Mittwoch: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Donnerstag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Samstag: nach Vereinbarung

Ihre Prüfungsgarantie

Die Prüfungsgarantie ist ein ganz besonderes Service von LENKWERK Wenn Sie bei der Vorprüfung diese dreimal hintereinander erfolgreich bestehen und zwei der Prüfungen mit mindestens 90% bestanden werden, kann eigentlich auch bei der "wirklichen" Theorieprüfung nichts mehr passieren. Sollten Sie dennoch Pech haben und die Theorieprüfung nicht bestehen, entstehen Ihnen durch den Wiederholungsantritt bei der Fahrschule keine weiteren Kosten.

Die behördlichen Gebühren für den erneuten Antritt sind natürlich schon von Ihnen zu bezahlen..

Anzahl der Fahrstunden

Die gesetzliche Mindestausbildung gemäß Lehrplan beträgt 12 Fahrstunden inklusive 10-Stationen-Plan.. Wir empfehlen Ihnen erst nach der erfolgreichen Theorieprüfung mit den Fahrstunden zu beginnen, sodass Sie die Fahrlektionen mit Ihrem Fahrlehrer richtig bis zur Fahrprüfung einteilen können.

 

Wir möchten aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Fahrlektionen der Mindestausbildung nur sehr selten ausreichen, um den Fahrkandidaten ein sicheres Gefühl am Motorrad zu vermitteln. Gerade bei einspurigen Kraffahrzeugen ist eine fundamentale Fahrzeugbeherrschung und ein ausreichendes großes Rundumwissen sehr wichtig um die Verkehs- und Fahrsicherheit im öffentlichen Verkehr deutlich zu erhöhen.

Praktische Fahrprüfung

  • Frühestens am 16. Geburtstag (Der vorläufige Führerschein wird beim Bestehen der Fahrprüfung sofort dem Kandidaten ausgehändigt)
  • Die Fahrprüfung kann nur abgenommen werden, wenn die Idendität durch einen amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis) gegenüber dem FahrprüferIn nachgewiesen werden kann.
  • Die Fahrprüfung wird durch einen zertifizierten Fahrprüfer abgenommen

Ihr Termin für die praktische Fahrprüfung bei LENKWERK

Fahrprüfungen finden bei LENKWERK im Normalfall jeden zweiten Mittwoch zwischen 8:00 Uhr und 17:00 Uhr statt. Vereinbaren Sie bitte nach Ihrer erfolgreichen Theorieprüfung mit Ihrem Fahrlehrer gemeinsam einen Termin für Ihre Fahrprüfung im Büro. Wir erwarten Ihre Terminbekanntgabe bis spätestens Mittwoch eine Woche vor dem gewünschten Fahrprüfungstermin, um gemeinsam mit Ihnen, Ihrem Fahrlehrer un der Führerscheinbehörde alle notwendigen Unterlagen vorbereiten zu können.

So funktioniert der Ablauf Ihrer praktischen Fahrprüfung

Die Fahrprüfung besteht auf 4 Teilen:

  1. Überprüfung am Fahrzeug (lesen Sie mehr...)
  2. Übungen im Verkehrsfreien Raum (lesen Sie mehr...)
  3. Fahren im Verkehr (lesen Sie mehr...)
  4. Besprechung von erlebten Situationen (lesen Sie mehr...)
Teil Klasse B, B/L, B/L17 Klasse A1/A2/A Klasse BE
A 5 Minuten 5 Minuten 5 Minuten
B 5 Minuten  5 Minuten 5 Minuten
C 25 Minuten  25 Minuten 25 Minuten
D 5 Minuten 5 Minuten 5 Minuten

Ihre Führerscheinkarte abholen

Nach positiver Absolvierung der Fahrprüfung bekommen Sie sofort den vorläufigen Führerschein, sowie das dazugehörige Kostenblatt persönlich ausgehändigt. Der vorläufige Führerschein gilt nur in Österreich und nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis).

Der Scheckkartenführerschein wird Ihnen einfach per Post zugestellt, sobald Sie die amtlichen Abgaben und Gebühren einbezahlen, die am Kostenblatt aufscheinen.

 

Sie können diese Gebühren entweder persönlich in der Führerscheinstelle der Standortbehörde einzahlen oder mit dem Erlagschein am Kostenblatt einzahlen.

Ihre Probezeit (=Probeführerschein)

  • Drei Jahre Probezeit auf jeden Fall bis zum vollendeten 21. Lebensjahr

Zweite Ausbildungsphase nach Erteilung der Lenkberechtigung

Nach Erteilung der Lenkberechtigung für die Klasse A und/oder Klasse B ist eine zweite Ausbildungsphase zu absolvieren., Nach der Führerscheinprüfung müssen innerhalb eines Jahres (Klasse B) bzw. 14 Monate (Klasse A) maximal drei Module besucht werden.

Das Alter des Fahranfängers spielt dabei keine Rolle.

  • Bei Lenkberechtigungen der Klasse A1, A2 und A muss das Fahrsicherheitstraining mit einem verkehrspsychologischem Gruppengespäch innerhalb von zwei bis zwölf Monaten nach Erwerb der Lenkberechtigung absolviert werden. Am selben Tag findet auch ein Gefahrenwahrnehmungstraining statt.
  • Für die Klasse A1, A2 und A ist außerdem nach dem Fahrsicherheitstraining auch eine Perfektionsfahrt vorgeschrieben. Diese findet mindestens zwei Monate nach dem Fahrsicherheitstraining statt.

Weitere Informationen und Downloads

Download
Prüfungsfragen für die Klasse A1/A2/A
LENKWERK-A-Prüfungsfragen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB
Download
Motorradbroschüre "RESPECT" des BMvIT
respect.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
LENKWERK Folder A1, A2, A und Moped (AM) und 125er Code 111
LENKWERK_folder_A1_A2_A.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.5 KB

www.LENKWERK.at

Die Führerschein-Manufaktur