Klasse B - Code 111

Sie dürfen unter folgenden Umständen mit der Führerscheinklasse B Motorräder der Klasse A1 lenken:

  • seit mindestens fünf Jahren in unterbrochenem Besitz der Lenkerberechtigung für die Klasse B.
  • Nachweis über die Absolvierung der praktische Ausbildung mit solchen Fahrzeugen (Klasse A1)
  • Sie befinden sich nicht mehr in der Probezeit
  • In Ihrem Führerschein ist der Code 111 eingetragen (dazu wird eine neue Führersscheinscheckkarte angefertigt)

Mindestalter

Es gibt kein Mindestalter für den Code 111, jedoch muss der Bewerber für den Code 111 den Führerschein mindestens 5 Jahre in ununterbrochenem Besitz haben. Genau genommen bedeutet es, dass jede noch so kurze Entziehung der Lenkberechtigung (Geschwindigkeitsüberschreitung, etc.) dazu führt, dass die Zählung der fünf Jahre wieder von vorne beginnt.

Mindestalter für den Führerschein Code 111
© Grafik: LENKWERK

Ausbildung und Prüfungen

Bei der Ausdehnung der Klasse B Code 111:

  • Praxisausbildung 6 Fahrlektionen
  • Es ist keine Theorieprüfung vorgesehen
  • Es ist keine Fahrprüfung vorgesehen

Übungsfahrzeuge

Es gibt keine bestimmten Einschränkungen und Auflagen für die Fahrzeuge, auf denen die Fahrübungen in der Fahrschule durchgeführt werden. Es können Motorräder mit Schaltgetriebe, oder mit Automatikgetriebe sein. Es sind aber auch Motorräder mit beiden Arten der Kraftübertragung möglich.

Code 111 im Ausland

In Italien und Luxemburg darf mit dem Code 111 auch gefahren werden, wobei in Luxemburg nur dann ein Motorrad bis 125 ccm gefahren werden darf, wenn der Führerschein der Klasse B vor dem Jahr 1980 ausgestellt wurde.

Ebenso gilt die auch für Frankreich, Großbritannien, Lettland, Portugal, Slowakei, Spanien und Tschechien, wobei die Voraussetzungen zum Lenken eines Motorrades bis 125 ccm hier unterschiedlich sind. In Tschechien und der Slowakei dürfen nur Motorräder bis 125 ccm mit Automatikgetriebe gelenkt werden und in Spanien muss man drei Jahre im Besitz der Klasse B sein (kein Problem, da in Österreich fünf Jahre Vorbesitz der Klasse B Pflicht sind). In Frankreich wurde der Neuzugang wieder erschwert, nachdem es zu einer Unfallhäufung gekommen ist.

Erweiterung auf Klassen A1, A2, A

  • Für die Klasse A1 werden mindestens zwei Jahre Besitz des Code 111 vorausgesetzt. Von den zwölf gesetzlich vorgeschriebenen Mindestfahrstunden werden sechs praktische Fahrstunden angerechnet, d.h. Sie müssen nur noch weitere sechs Pflichtfahrstunden absolvieren und eventuelle durch Ihren Fahrlehrer vorgeschlagene Übungstunden, sowie die theoretische und praktische Fahrprüfung.
  • Für die Klassen A2, A ist die komplette Führerscheinausbildung zu absolvieren

Weitere Informationen und Downloads


www.LENKWERK.at

Die Führerschein-Manufaktur