Erste Hilfe Kurs bei LENKWERK

Arbeiter-Samariter-Bund & LENKWERK

Unsere Unterweisungen in lebensretternde Sofortmaßnahmen (der sogenannte "Erste-Hilfe Kurs" findet circa alle 6 Wochen in der Fahrschule LENKWERK statt.

Diese Kurse finden an einem Freitag von 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr statt.

 

Folgende Termine sind verfügbar:

  • 24. März 2017
  • 12. Mai 2017
  • 23. Juni 2017
  • 4. August 2017
  • 15. September 2017
  • 27. Oktober 2017
  • 12. Dezember 2017

Unterweisung in lebensrettende Sofortmaßnahmen

Warum nennt man es "Erste-Hilfe-Kurs"? Der Begriff Erste Hilfe steht für die unmittelbare Versorgung von verletzten oder erkrankten Personen. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man sich in solchen Notsituationen richtig verhält. Für die wichtigsten Lenkberechtigungen reicht eine sogenannten "Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen" aus. Da sich aber falsch-angelernte Gewohnheiten schlecht ablegen lassen, nennt man diesen Kurs noch immer "Erste-Hlfe-Kurs", obwohl er die Bezeichnung eigentlich nicht führen darf.

 

Wir unterscheiden hier in Österreich zwei unterschiedliche für das Erlangen einer Lenkberechtigung notwendigen Kurse:

  • Unterweisung in lebensrettende Sofortmaßnahmen (6 Stunden)
  • Erste-Hilfe-Kurs (16 Stunden)

Unterweisung in lebensrettende Sofortmaßnahmen (6 Stunden)

Die Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen ist für alle Bewerber um eine Lenkerberechtigung der Klassen B, BE, C, C1, CE, C1E und F vorgeschrieben. Die theoretische Unterweisung mit den praktischen Übungen dauert mindestens sechs Stunden. Dabei sollen die Grundzüge der Erstversorgung von Unfallverletzten im Straßenverkehr werden, wie:

  • Bergung aus akuter Gefahr
  • Lagerung
  • Maßnahmen bei Atemstillstand
  • Maßnahmen bei Herzstillstand
  • Maßnahmen bei Blutungen
  • Schockbekämpfung

Bei dem Kurs für die sechsstündigen Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen, bzw. den Erste-Hilfe-Kurs im Rahmen der Erteilung einer Lenkberechtigung gibt es keine Beschränkung der Gültigkeit!

Die für den Erwerb der Lenkerberechtigung notwendigen Kurse werden von LENKWERK rechtzeitig und passend bei uns im Haus angeboten. Selbstverständlich können Sie die Kurse auch direkt beim Roten Kreuz oder einer anderen Rettungsorganisation besuchen.

 

Für die Klasse AM ist kein Erste-Hilfe-Kurs notwendig.

Erste-Hilfe-Kurs (16 Stunden)

Alle Bewerber um eine Lenkerberechtigung für die Klasse D, bzw. Klasse DE benötigen jetzt den "richtigen" Erste-Hilfe-Kurs im Ausmaß von mindestens 16 Stunden.


Erste-Hilfe-Kurse bieten wir bei LENKWERK im Haus nicht an. Wir empfehlen Ihnen sich hier direkt mit auf der Homepage des OÖ Rotes Kreuz/Zweigestelle Wels sich über Erste-Hilfe-Kurse rechtzeitig zu informieren.

Wann muss ich die Kursbestätigung bringen?

Die Kursbestätigung für die Unterweisung in lebensrettende Sofortmaßnahmen, bzw. für den Erste-Hilfe-Kurs bringen Sie am besten zur theoretischen Prüfung mit. Es besteht zwar keine Abgabepflicht schon zur Theorieprüfung, aber je früher wir alle notwendigen Dokumente haben, desto früher können wir Ihren Führerscheinakt komplett vervollständigen. Wir können Sie jedoch nicht zur praktischen Fahrprüfung anmelden, wenn die Bestätigung von Ihnen nicht bei uns im Büro rechtzeitig abgegeben wurde, da Ihr "Datensatz" im Führerscheinregister (FSR) nicht freigegeben wird.

Es ist also in Ihrem Interesse, diese Bestätigung und rasch zu bringen. Vielleicht haben Sie ja schon in der Hauptschule/Gymnasium einen entsprechenden Kurs belegt. Sollten Sie die jeweilige Kursbestätigung nicht mehr finden - kein Problem - ein Anruf beim Anbieter (meistens das OÖ Rotes Kreuz) kann Ihnen helfen, die notwendigen Bestätigungen als Kopie zu bekommen.

Was muss die Bestätigung enthalten?

Die Bescheinigung für die Unterweisung in lebensrettende Sofortmaßnahmen, bzw, in Erste-Hilfe muss folgende Punkte beinhalten:

  • Vorname und Zuname, sowie Geburtsdatum des Unterwiesenen
  • Name, Anschrift und Unterschrift der Person, die die Unterweisung durchgeführt hat
  • die Bestätigung der Ausbildungsstätte über die ordnungsgemäße Durchführung der Unterweisung und
  • das Datum der Ausstellung

Die Bestätigung des  Erste-Hilfe-Kurses wird ersetzt durch...

  • das Doktorat der gesamten Heilkunde ;-)
  • eine Bescheinigung von zur Ausbildung berechtigten Organisationen über eine abgeschlossene Ausbildung in Erster Hilfe
  • eine Bescheinigung eines Sozialversicherungsträgers über die Teilnahme an einem Kurs zur Ausbildung in Erster Hilfe
  • eine Bescheinigung einer öffentlichen Dienststelle, die gemäß § 120 KFG 1967 zur Ausbildung von Kraftfahrern berechtigt ist, über die Teilnahme an einem Kurs in Erster Hilfe
  • ein Diplom in einem gehobenen Dienst für Gesundheit- und Krankenpflege oder ein Zeugnis über die Abschlußprüfung in Pflegehilfe
  • ein Diplom in einem gehobenen medizin-technischen Dienst oder einem medizin-technischen Fachdienst oder ein Zeugnis in einem Sanitätshilfdienst oder eine Bescheinigung über die Unterweisung in Erster-Hilfe im Rahmen der Ausbildung in diesen Berufen
  • den Nachweis der abgeschlossenen Sanitätsgrundausbildung beim Bundesheer
  • eine Bescheinigung des österreichischen Zivilschutzverbandes über die Teilnahme an einem Lehrgang für Selbstschutz-Grundunterweisung
  • den Nachweis über die Absolvierung der Vorlesung "Erste Hilfe" des ersten Studienabschnittes der Studienrichtung Medizin
  • den Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung des Lehrgangs "Erste Hilfe im Feuerwehrdienst" eines Landesfeuerwehrverbandes
  • den Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung der Vorlesung "Erste Hilfe" der Studienrichtung Pharmazie
  • den Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung des Lehrgangs "Erste Hilfe" an den Bundesanstalten für Leibeserziehung
  • eine Bescheinigung über die erfolgreiche Absolvierung der nach den Richtlinien  des Österreichischen Roten Kreuzes geführten Kurses für Erste Hilfe des  Österreichischen Bundesheeres
  • eine Bescheinigung der Johanniter-Unfall-Hilfe in Österreich über die Teilnahme an einem Kurs in Erster Hilfe oder
  • eine Bescheinigung über die Teilnahme an einem Grundlehrgang für Zivildienstleistende

Weitere Informationen und Downloads

Download
Erste Hilfe Karte
Die Erste-Hilfe-Karte wurde gemeinsam mit Expertinnen und Experten des Roten Kreuzes, des Arbeiter-Samariterbundes Österreich, des ÖAMTC und des ARBÖ erarbeitet, da sich viele Menschen im Ernstfall überfordert fühlen und Angst haben, etwas falsch zu machen
ErsteHilfeKarte2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

www.LENKWERK.at

Die Führerschein-Manufaktur