Lehrunterlagen

Es gibt eine fast unüberschaubare Anzahl an unterschiedlichen Lehrmedien und Lernmaterialien, welche Sie alle unterstützen, dass Sie den Führerschein stressfreier bekommen. Aber jetzt kommt die Überraschung: Lehrmedien können Sie eben nur unterstützen, sie können Ihnen nur den Weg zeigen, gehen müssen Sie den "richtigen Weg" selber.

 

Neben den Lehrbüchern, die den kompletten Kursinhalt didaktisch auf mehrere Kapitel aufteilen, also vor allem als Lese- und Nachschlagewerk dienen, haben die typischen CD-Roms und USB-Sticks eine ganz andere Zielrichtung. Diese beiden digitalen Medien simulieren auch die Theorieprüfung und bieten alle Fragen zum Üben an. Dafür wird auch die MMM-Lernkartei verwendet.

Fahrschule Theoriekurs
© Foto: LENKWERK

Nein, Sie müssen nicht wirklich unbedingt ein Lehrbuch kaufen wenn Sie zu uns in den Theoriekurs kommen. Aber es bietet Ihnen die Möglichkeit ausserhalb der Fahrschule auch mal im Stoff herumzustöbern und das komplett ohne Zwang und Zeitplan. Unsere Fahrschullehrer sind auch didaktisch ausgebildet und haben jahrelang in der Jugend- und Erwachsenenbildung gearbeitet. Wir können den Lehrstoff didaktisch präzise Ihnen beibringen und haben auch zur Beantwortung Ihrer Fragen noch genügend Zeit.

 

Wir verwenden die Lehrmedien des MMM-Lehrmittelverlages. Wir arbeiten mit dieser Firma schon jahrelang zusammen und konnten auch bei einigen Lehrprojekten und didaktischen Fragen erfolgreich mitarbeiten. Selbstverständlich können Sie sich auch Lehrbücher aus Ihrem Freundeskreis ausborgen und so bestimmte Themen nachlesen und durcharbeiten.


Lehrbücher zum Theoriekurs

Richtig Lernen mit der MMM-Lernkartei

Effizient lernen - Die Lernkartei

 

In dem MMM-Test Lehr- und Überprüfungsprogramm ist eine tolle virtuelle Lernkartei eingebaut. Die "Fächer" der MMM-Lernkartei werden auf Ihrem USB-Stick, bzw bei einer CD-Rom auf der Festplatte des Computers usw. gespeichert.

Die Lernkartei kann drei bis acht Fächer haben. Sie kann daher anders als hier abgebildet aussehen! Beachten Sie zudem auch, dass in der Lernkartei die sogenannte Vergessenskurve mit eingerechnet wurde: wird eine Frage z.B. zwanzig Tage nicht beantwortet, fällt diese Frage ein Fach (bzw. in das erste Fach) zurück. Daher ist es wichtig in wirklich regelmäßigen Abständen den Lernstoff zu wiederholen! Diese Einstellung kann auch variieren, statt zwanzig Tage können auch auch z.B. vierzig Tage sein. In unserer Fahrschule haben Sie auch noch ein weiteres Fach ("0") welches grau ist, dort sind diese Fragen abgelegt, die Sie noch nie geübt haben.

Anfangs liegen alle Fragen im ersten Fach (oder eben Fach 0) Und jeder Mal wenn eine Frage richtig beantwortet wird, steigt diese Frage ein Fach auf.

 

Bei einer falschen Antwort fällt die Frage ein Fach bzw. ins erste Fach zurück (je nach Einstellung).

 

Richtiges Arbeiten mit der Lernkartei

 

Das Fach 1 sollte am häufigsten wiederholt werden (am Besten täglich) - hier liegen die Schwächen des Lernenden. Die anderen Fächer sollten Sie in fixen Zeitabständen wiederholen, das zweite Fach etwa alle drei Tage und das dritte Fach alle fünf Tage- Die besten Zeitabstände müssen Sie natürlich für sich selbst festlegen - nur so können Sie Ihren Lernfortschritt sehr genau steuern!

Wenn jede Frage mindestens zwei Mal richtig beantwortet wurde, also Fach eins, Fach zwei (am Besten auch gleich Fach drei) leer sind und alle Fragen sich mindestens im dritten Fach befinden, können Sie sich beruhigt an unser Büro wenden wegen einer Vorprüfung.

 

Wir raten ganz klar davon ab, das Üben lediglich durch das Simulieren von Prüfungen zu gestalten!


www.LENKWERK.at

Die Führerschein-Manufaktur