Sonderfahrten: Überlandfahrt

Die Überlandfahrt ist ein fest definierter Bestandteil der Fahrschulausbildung in Österreich. Da die Klasse B meist die erste Führerscheinklasse ist, um die angesucht wird, behandeln wir hier auch die Überlandfahrt mit dem PKW. Möchten Sie später Ihren Führerschein erweitern auf die Klasse A1/A2/A oder Klasse BE brauchen Sie keine Sonderfahrten mehr absolvieren. Die Überlandfahrt ist nach der Hauptschulung im Block "Perfektionsschulung" verankert und soll Sie auf den "schnelleren Verkehr" außerhalb des Ortsgebietes vorbereiten.

Im Alter haben Erinnerungen denselben Stellenwert wie in der Jugend die Träume

 

Erna Behrens-Giegl (Schriftstellerin und Lehrerin)


Schwerpunkte der Überlandfahrt sind:

  • Fahren mit höherer Geschwindigkeit
  • Abbiegen von Freilandstraßen/Schnellstraßen in Seitenstraßen oder Nebenstraßen
  • Fahren in Kurven mit höherer Geschwindigkeit
  • Überholen
  • Vorausschauendes Fahren
  • Sekundenmethode
  • Abstände zum vorderen Fahrzeug richtig einschätzen lernen und kontrollieren
  • Gefahren erkennen

Weitere Informationen und Downloads